auf unserer Internetseite.

 


Nachdem wir in Wenzendorf und am Muttertag in Sniers Huus so wunderbare Austellungen und reges Interesse an unseren Produkten erlebt haben, müssen wir vor dem nächsten Termin im Juni auf dem Stockseehof für attraktiven Nachschub sorgen und fahren vom 19. bis zum 25.05.2019 dazu nach Italien. In dieser Woche ist der Laden geschlossen.


Für das grosse Hoffest auf dem Erdbeerhof Glantz in Delingsdorf bei Hamburg  am 10. und 11. August werden wir in Italien sicher keramische Erdbeeraccessoires finden!

 

Einen Termin haben wir noch für den Herbst gesetzt :

Gut Emkendorf gilt als eine der schönsten Guts- und Hofanlagen in Schleswig Holstein  und hat uns im letzten Jahr ganz besonders gut gefallen. Die Ausstellung findet am Wochenende vom 18. bis 20. Oktober 2019 statt.



 

 

 

 

Giardino allegro - der fröhliche Garten

 

 Wir sind kein Center, keine Factory und kein Shop.

Bei uns muß man weder cool noch hip oder „nicht blöd“ sein.

Wir sind Fin Brigitte und Martin Bartsch, die sich nach vielen Jahren
des Wirkens in der Industrie und der Beschäftigung mit nützlichen,
aber uncharmanten Produkten ein eigenes Ladengeschäft aufbauen
und sich nun mit nützlichen, aber das Aug´ erfreuenden Dingen befassen.
Italienisches Kunsthandwerk ist unter anderem deshalb so faszinierend,
weil es jeglichem Trend zu trotzen vermag, gerade in diesem Stemmen gegen
ästhetische Strömungen immer seine verspielt-fröhliche Eigenständigkeit bewahrt
und sofort als „typisch italienisch“ erkannt wird.
Dazu gesellt sich ein überaus robustes Material, dessen Lebensdauer
eigentlich nur durch eventuelle Schusseligkeit begrenzt wird.

Während unserer Recherche-Fahrten durch Italien haben wir einige Manufakturen für Tische aus Lavastein besucht und uns letztlich für die Zusammenarbeit mit einem Betrieb in der Toskana entschieden, der uns durch seine Qualität und Zuverlässigkeit überzeugt hat.

 

Um unser Programm auf die Inneneinrichtung auszuweiten, haben wir außerdem raffiniert

glasierte Fayencen in unser Sortiment aufgenommen.

Die Gefäße stammen aus der Hauptstadt der Keramik: Faenza, am Südrand der Emilia Romagna, in der die Töpferinnen Laura Silvagni und Saura Vignoli die Kunst der Fayence-Malerei auf traditionelle und moderne Art weiterführen.

 

Lassen Sie sich auf diesen Seiten von unserer Begeisterung

für die Schönheit dieser handgemalten Spezialitäten anstecken.


Viel Vergnügen wünschen Ihnen

 

Brigitte und Martin Bartsch

 

 

 

 

zum Seitenanfang